Illegales Autorennen durch die City endet für 26-Jährigen am Baum

Hamburg - Schutzengel an Bord: Bei einem illegalen Autorennen am Dienstagabend ist ein 26-Jähriger mit seinem Wagen mitten in Hamburg verunglückt. Er blieb unverletzt, sein Beifahrer wurde leicht verletzt.

Ein 26-Jähriger ist am Dienstagabend bei einem illegalen Autorennen durch Hamburg verunglückt. Er blieb unverletzt, sein Beifahrer wurde leicht verletzt.
Ein 26-Jähriger ist am Dienstagabend bei einem illegalen Autorennen durch Hamburg verunglückt. Er blieb unverletzt, sein Beifahrer wurde leicht verletzt.  © Lars Ebner

Wie das Lagezentrum der Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, kam es gegen 22.25 Uhr an der Kreuzung Neuer Jungfernstieg/Lombardsbrücke zu dem Crash.

Demnach lieferten sich der 26-Jährige und ein 22-Jähriger höchstwahrscheinlich ein illegales Autorennen, als der Ältere der beiden die Kontrolle über seinen VW Golf verlor.

Das Auto kam von der Straße ab und krachte erst gegen einen Baum und anschließend gegen einen Lichtmast. Der Fahrer hatte mächtig Glück und blieb unverletzt, sein 25-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen.

Bus und Auto stoßen zusammen: Baby unter den Verletzten
Hamburg Unfall Bus und Auto stoßen zusammen: Baby unter den Verletzten

Der 22-Jährige war demnach mit seinem BMW nicht direkt in den Unfall involviert. Der Wagen wurde dennoch mitsamt den Führerscheinen der beiden Fahrer beschlagnahmt.

Hinweise auf den Konsum von Alkohol oder Drogen lagen den Beamten nicht vor. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Erstmeldung: 16. November, 8.43 Uhr. Aktualisiert: 10.59 Uhr

Titelfoto: Lars Ebner

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: