Lebensgefahr! E-Bike-Fahrer wird von überholendem Auto berührt und stürzt zu Boden

Hamburg - Ein 48 Jahre alter E-Bike-Fahrer ist am Dienstagnachmittag in Hamburg-Volksdorf bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden.

Die Spurensicherung baute vor Ort einen 3-D-Scanner auf.
Die Spurensicherung baute vor Ort einen 3-D-Scanner auf.  © Blaulicht-News.de

Wie ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei auf TAG24-Nachfrage erklärte, kam es gegen 17 Uhr auf dem Saseler Weg zu der folgenschweren Kollision zwischen dem Radfahrer und einem Auto.

Nach ersten Erkenntnissen überholte eine 73-jährige Frau mit ihrem Opel den Mann und berührte ihn dabei.

Der 48-Jährige stürzte zu Boden und zog sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.

Hamburg: 19-Jähriger zieht im Zug blank und beleidigt Fahrgäste
Hamburg 19-Jähriger zieht im Zug blank und beleidigt Fahrgäste

Unter Schock alarmierte die Frau den Notruf.

Nach kurzer Behandlung vor Ort wurde der Radfahrer unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportiert.

Unklar ist noch, ob die Autofahrerin zu wenig Abstand beim Überholen hielt oder ob der Fahrradfahrer ein wenig ausschwenkte.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, mit einem 3-D-Scanner wurden Spuren gesichert.

Der Saseler Weg war während der Rettungsmaßnahmen und Spurensicherung rund vier Stunden gesperrt.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: