Linienbus bremst: drei Verletzte, ein Kind im Krankenhaus

Hamburg - Durch eine nach ersten Informationen Gefahrenbremsung eines Linienbusses wurden am Freitag in Hamburg mehrere Menschen verletzt.

Mehrere Rettungswagen im Einsatz.
Mehrere Rettungswagen im Einsatz.  © Christoph Seemann/Hamburg News

Wie das Lagezentrum der Polizei Hamburg auf TAG24-Nachfrage bestätigte, bremste der Bus am Harburger Ring gegen 17.32 Uhr.

Ob es sich dabei tatsächlich um eine Gefahrenbremsung handelte, sei unklar.

Unbekannt sei auch, welches Ereignis den Busfahrer am frühen Abend dazu nötigte, offensichtlich hart in die Bremsen zu gehen.

Prostituierte leblos in Wohnung gefunden: Obduktion bestätigt Verdacht der Ermittler
Hamburg Crime Prostituierte leblos in Wohnung gefunden: Obduktion bestätigt Verdacht der Ermittler

Insgesamt wurden bei dem Manöver drei Personen verletzt. Darunter ein Kind, das in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Weitere Hintergründe zum Vorfall sind nicht bekannt.

Titelfoto: Christoph Seemann/Hamburg News

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: