Mann überfährt Zweijährigen mit SUV auf Kita-Parkplatz

Von Christiane Bosch

Hamburg - Auf dem Parkplatz einer Kita im Hamburger Stadtteil Horn ist ein zwei Jahre alter Junge von einem SUV überfahren und verletzt worden.

Glücklicherweise wurde der Zweijährige nicht lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
Glücklicherweise wurde der Zweijährige nicht lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)  © Annette Riedl/dpa

Der Zweijährige habe sich dabei am Mittwochnachmittag eine Kopfplatzwunde zugezogen, Lebensgefahr habe nicht bestanden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Hamburg.

Den Erkenntnissen zufolge waren das Kind und sein Vater kurz zuvor von einem Bekannten in die Kita gefahren worden.

Als Vater und Sohn ausgestiegen waren, fuhr der 27-Jährige wieder los.

Hamburg: Mann mit lebensgefährlichen Stichwunden auf Gehweg gefunden
Hamburg Mann mit lebensgefährlichen Stichwunden auf Gehweg gefunden

Dabei hatte er offenbar nicht bemerkt, dass der Vater das Kind kurz abgesetzt hatte.

Infolgedessen überfuhr er mit seinem Stadtgeländewagen den Zweijährigen.

Das Kind blieb unter dem SUV liegen.

Ob der Mann vorwärts oder rückwärts gefahren war, sei noch unklar.

Zuvor hatte das Hamburger Abendblatt berichtet.

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: