Schwerer Autounfall: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash

Hamburg – Am Samstagmorgen kam es nahe der Ortschaft Tötensen zu einem schweren Autounfall. Die Fahrerin eines Fiats kam dabei von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr, wo sie mit einem Mercedes frontal zusammenstieß. Drei Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Aufgrund des ausgetretenen Öls kippte die Feuerwehr Bindemittel auf die Fahrbahn.
Aufgrund des ausgetretenen Öls kippte die Feuerwehr Bindemittel auf die Fahrbahn.  © Christoph Seemann

Gegen 7.20 Uhr hat nach Angaben der Polizei eine Anfang-20-jährige Hamburgerin auf der Kreisstraße 85 auf der Höhe der Ortschaft Tötensen die Kontrolle über ihren Wagen verloren und ist in den Gegenverkehr geraten.

"Aktuell gehen wir davon aus, dass die Frau nach einer langen Nachtschicht am Steuer eingeschlafen ist", so die Polizei Seevetal auf Nachfrage von TAG24.

Die Insassen des entgegenkommenden Autos seien schwer verletzt und in ein Krankenhaus nach Hamburg gebracht worden. Ebenso die 20-jährige, leicht verletzte Fahrerin.

Schwerer Sturz beim Mountainbiking: 41-Jähriger muss mit Hubschrauber gerettet werden
Hamburg Unfall Schwerer Sturz beim Mountainbiking: 41-Jähriger muss mit Hubschrauber gerettet werden

In Lebensgefahr schwebe aktuell keiner der drei Beteiligten. Genauere Angaben zum Gesundheitszustand könnten zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Die Insassen des Mercedes wurden beim Zusammenstoß schwer verletzt.
Die Insassen des Mercedes wurden beim Zusammenstoß schwer verletzt.  © Christoph Seemann

Die Kreisstraße 85 war aufgrund der Aufräumarbeiten über eine Stunde voll gesperrt.

Titelfoto: Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: