Schwerer Crash in Hamburg: Auto rast in Bushaltestelle

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Hausbruch hat es am Donnerstagabend einen dramatischen Autounfall gegeben. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Einsatzkräfte stehen an der Unfallstelle in Hamburg-Hausbruch.
Einsatzkräfte stehen an der Unfallstelle in Hamburg-Hausbruch.  © Christoph Seemann/Hamburg News

Der Vorfall ereignete sich gegen 19 Uhr auf der Cuxhavener Straße.

Der Fahrer eines VW verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und raste plötzlich über den Fußgängerweg mitten in eine Bushaltestelle.

Das Fahrzeug riss das Haltestellenschild komplett um und kam erst dann zum Stehen.

Unfall an der Alster: Fußgängerin von SUV erfasst
Hamburg Unfall Unfall an der Alster: Fußgängerin von SUV erfasst

Bei dem Zusammenprall wurde der junge Fahrer schwer verletzt. Für die Rettung des Mannes musste zunächst die Feuerwehr anrücken. Tür und Dach des Wagens wurden entfernt, erst dann konnte der Mann befreit werden. Er kam in ein Krankenhaus.

Fußgänger wurden ersten Angaben des Polizei-Lagedienstes zufolge nicht verletzt.

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar.

Update, 7.12 Uhr: Fahrer wollte Spur wechseln

Wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte, war das Auto offenbar bei einem Spurwechsel ins Schleudern geraten.

Weitere Hintergründe, sowie das Alter des Mannes, sind noch nicht bekannt.

Titelfoto: Christoph Seemann/Hamburg News

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: