Abstand halten? So sah es am Vatertag in der Schanze aus

Hamburg - Ganz schön voll waren am Donnerstag Alster und Sternschanze in Hamburg. Oft voller als derzeit erlaubt.

Polizisten ermahnen die jungen Menschen auf dem Wasser, sich an die Kontaktbeschränkungen zu halten.
Polizisten ermahnen die jungen Menschen auf dem Wasser, sich an die Kontaktbeschränkungen zu halten.  © HamburgNews/Christoph Seemann

An Nachmittag hatte sich die Polizei noch zufrieden gezeigt: Der als Vatertag begangene Feiertag Christi Himmelfahrt sei bislang ruhig geblieben, sagte ein Sprecher. 

Es habe keine nennenswerten Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen gegeben. 

Die Beamten hatten die bekannten Hotspots für Vatertags-Ausflüge wie den Stadtpark und die Ufer von Alster und Elbe im Blick, waren sogar mit Booten auf dem Wasser unterwegs. 

Dort vergnügten sich unzählige meist junge Menschen in Kanus, Schlauch-, Tret- und Segelbooten sowie auf Stand up Paddling Boards. 

Sie genossen bei bestem Wetter die wiedergewonnene Freiheit. Dabei kamen sich manchmal aber zu viele Menschen zu nahe, weswegen die Polizei einschritt und an die Corona-Regeln erinnerte. 

Nach mehreren Lockerungen dürfen sich derzeit in Hamburg bis zu zehn Mitglieder aus zwei Haushalten treffen. 

Großes Getümmel in der Sternschanze

Hunderte Menschen versammelten sich am Donnerstagabend auf der Sternschanze.
Hunderte Menschen versammelten sich am Donnerstagabend auf der Sternschanze.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Diese Grenze wurde am Abend im Stadtteil Sternschanze deutlich überschritten. 

Hunderte Menschen standen dichtgedrängt bei Zigaretten und Bier auf dem Schulterblatt. 

Auf Abstand wurde kaum geachtet, Mundschutz nur sehr selten getragen. 

An normalen Wochenenden ein gewohntes Bild und von vielen anscheinend schmerzlich vermisst, doch in Corona-Zeiten verboten. 

Gegen Mitternacht begannen Polizisten damit, die feiernden Menschen nach Hause zu schicken. 

Das gelang ohne großen Widerstand.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0