Vor Beginn der Sturmflut-Saison: Hamburg testet Sirenen

Hamburg - Mit einem Testlauf der Sirenen am Donnerstag will sich Hamburg auf die bevorstehende Sturmflut-Saison vorbereiten.

Eine Sirene ist auf einem Dach zu sehen. Vor dem Beginn der Sturmflut-Saison führt Hamburg am Donnerstag einen Testlauf der Sirenen durch. (Archivfoto)
Eine Sirene ist auf einem Dach zu sehen. Vor dem Beginn der Sturmflut-Saison führt Hamburg am Donnerstag einen Testlauf der Sirenen durch. (Archivfoto)  © Rolf Vennenbernd/dpa

"In der Zeit vom 15. September bis 31. März des Folgejahres kann es für die tieferliegenden Stadtteile und im Hamburger Hafen zu einer Gefährdung durch Sturmfluten kommen", teilte die Innenbehörde mit.

In Hamburg gibt es demnach 124 Sturmflut-Sirenen.

Die Probe soll am Donnerstag um 11 Uhr mit den Sirenen im Tidegebiet der Elbe mit einem einminütigen auf- und abschwellenden Ton starten.

Hamburg lockert 2G-Modell: keine Maskenpflicht mehr
Hamburg Politik Hamburg lockert 2G-Modell: keine Maskenpflicht mehr

Der Durchlauf dient laut Innenbehörde dazu, die technischen Systeme zu prüfen. Zudem wird die Meldung auch an die regionalen Radiosender verbreitet.

Der Probelauf wird 45 Minuten dauern.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Hamburg: