Schwimmer geht in Elbe unter: Rettungskräfte brechen Suche ab

Wedel – Nachdem ein Zeuge einen Menschen in der Elbe bei Wedel (Kreis Pinneberg) untergehen gesehen hat, haben Rettungskräfte im Wasser nach dem Betroffenen gesucht. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Helikopter stehen am Willkommhöft an der Elbe.
Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Helikopter stehen am Willkommhöft an der Elbe.  © Jonas Walzberg/dpa

DLRG-Gruppen und Feuerwehren aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein seien seit 17.30 Uhr im Einsatz, sagte Feuerwehrsprecher Dennis Fuchs am Donnerstagabend. 

Ein glaubwürdiger Zeuge habe im Bereich des Strandabschnitts Wedel gesehen, wie ein Mensch im Wasser geschwommen sei. 

Nach dem zweiten Untertauchen sei er nicht mehr aufgetaucht.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Nach gut zwei Stunden sei die Suche mit Tauchern eingestellt worden, sagte der Sprecher. 

Zusätzlich seien rund zehn Einsatzboote der Feuerwehr und ein Polizeihubschrauber im Einsatz gewesen.

Titelfoto: Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0