"Der April macht, was er will": Regen und Sturm im Norden erwartet

Hamburg/Kiel - Ungemütlich! Die Menschen in Hamburg und Schleswig-Holstein müssen sich in den kommenden Tagen auf Regen und stürmisches Wetter einstellen.

Ein Spaziergänger geht im Regen an der Elbe entlang. Die Menschen im Norden erwartet in den kommenden Tagen stürmisches Wetter.
Ein Spaziergänger geht im Regen an der Elbe entlang. Die Menschen im Norden erwartet in den kommenden Tagen stürmisches Wetter.  © Marcus Brandt/dpa

Am Donnerstag regnet es, örtlich kann es auch gewittrige Graupelschauer geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mitteilte. Die Höchstwerte liegen bei acht bis elf Grad.

Vielerorts könne es Sturmböen geben. Auf den Inseln rechnen die Meteorologen vereinzelt auch mit schweren Sturmböen mit bis zu 95 Kilometern pro Stunde.

In der Nacht zum Freitag ist es wechselnd bewölkt. Im Verlauf der Nacht gibt es kaum noch Regen- oder Schneeregenschauer. Die Tiefstwerte liegen demnach bei etwa drei Grad.

Achtung, Glatteis! Staus auf den Autobahnen im Norden
Hamburg Wetter Achtung, Glatteis! Staus auf den Autobahnen im Norden

Am Freitag wechseln sich etwas Sonne und dichte Wolken ab. Es ist mit Schauern zu rechnen bei Höchstwerten von acht Grad. Örtlich können Temperaturen bis zu zehn Grad erreicht werden.

Es wird stürmisch. Am Abend nimmt der Wind im Landesinneren aber ab.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: