Jetzt kommt der Schnee! Im Norden wird es in den kommenden Tagen winterlich

Hamburg/Kiel/Schwerin - Schneemann bauen und Schneeball-Schlacht: Im Norden wird es in den kommenden Tagen winterlich.

Hamburg: Schilf ist im Stadtteil Billwerder im Naturschutzgebiet Boberger Niederungbei Sonnenaufgang und leichtem Nebel mit Eis überzogen.
Hamburg: Schilf ist im Stadtteil Billwerder im Naturschutzgebiet Boberger Niederungbei Sonnenaufgang und leichtem Nebel mit Eis überzogen.  © dpa/Daniel Bockwoldt

In Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern werde es schneien und kalt werden, sagte Meteorologe Michael Bauditz vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag.

"Es wird am Freitag am späten Vormittag losgehen und bis in die Nacht andauern." Doch nicht in allen Teilen werde die weiße Pracht so ausgeprägt sein. "Die kalten Temperaturen werden sich bis Dienstag fortsetzen." Erst dann werde es wieder wärmer.

"Ein Tief zieht von der Nordsee her über Norddeutschland weiter nach Ostdeutschland", sagte der Meteorologe. "Im Süden wird es regnen, in Hamburg wird es Schnee werden." Unklar sei noch, wie hoch die Mengen wirklich werden.

"Viele Modelle zeigen fünf bis zehn Zentimeter, die in Elbnähe möglich sind." Je weiter man nach Norden oder Nordosten komme, desto schwächer werde das (ein bis fünf Zentimeter). "Nahezu alle Bereiche sollten mal Schnee abbekommen", berichtete Bauditz weiter.

Nur Richtung dänische Grenze könnte es höchstens für ganz wenige Flocken reichen.

Titelfoto: dpa/Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Hamburg Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0