Lebensgefahr! Umweltbehörde warnt vor Betreten des Eises

Hamburg - Achtung Lebensgefahr, heißt es für diejenigen, die die zahlreichen zugefrorenen Gewässer in Hamburg betreten wollen.

Enten watscheln über einen zugefrorenen See.
Enten watscheln über einen zugefrorenen See.  © dpa/dpa-Zentralbild/Kira Hofmann

Genau davor warnte jetzt die Umweltbehörde.

Die Eisdecken seien trotz der frostigen Temperaturen dünn und brüchig.

Besonders gefährlich sei es an Brücken, Steganlagen, Einleitstellen oder dort, wo Pflanzen ins Wasser ragen.

Hamburgs Bürgermeister kann der Pandemie Positives abgewinnen
Hamburg Politik Hamburgs Bürgermeister kann der Pandemie Positives abgewinnen

Hier könnte das Eis selbst Tiere oft nicht tragen.

Eltern sollten ihre Kinder auf diese Gefahr hinweisen, so die Umweltbehörde und bittet weiter, auch ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger zu informieren.

Titelfoto: dpa/dpa-Zentralbild/Kira Hofmann

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: