Plötzlich wieder frostig! So wird jetzt das Wetter in Hamburg

Hamburg - Jetzt wird's kalt! Das Wetter in Hamburg steht vor einem Umschwung.

In den kommenden Tagen soll sich das trübe Hamburger Wetter endlich mal etwas auflockern.
In den kommenden Tagen soll sich das trübe Hamburger Wetter endlich mal etwas auflockern.  © Marcus Brandt/dpa

Eine Kaltfront zieht am Donnerstag über Norddeutschland hinweg, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Hinter dem Ausläufer von Tief "Tanyalak" folgt Polarluft nach Hamburg und Schleswig-Holstein. Außerdem zieht in der Nacht zum Freitag ein Sturmtief von Nordwesten zur niedersächsischen Küste. Dort schwächt es sich deutlich ab.

In der Nacht sind an der Nordsee Windböen um 55 Stundenkilometer aus Südwest möglich. Am Freitag dreht der Wind und weht aus Nordwest bis Nord. Dann sind stürmische Böen um 65 Kilometer pro Stunde drin, an der Küste Ostfrieslands sind Sturmböen von 85 Stundenkilometer möglich. Ab dem Nachmittag lässt der Wind nach.

Die Polarluft macht sich in der Donnerstagnacht bemerkbar. Mit Tiefstwerten von -1 bis 3 Grad kann es nach vielen Nächten im Plusbereich erstmals wieder Bodenfrost geben.

Wetter in Hamburg: Jetzt droht Blitzeis
Hamburg Wetter Wetter in Hamburg: Jetzt droht Blitzeis

Achtung, auf den Straßen kann es glatt werden.

Hoch "Ingo" bringt für kurze Zeit etwas Sonnenschein

Weil es sehr viel Regen gab, trat die Alster im Norden Hamburgs bereits übers Ufer.
Weil es sehr viel Regen gab, trat die Alster im Norden Hamburgs bereits übers Ufer.  © Hans-Jürgen Ehlers/-/dpa

Am Freitag gibt es laut DWD-Vorhersage erst Wolken und gebietsweise Regen oder Schneeregen.

Ab dem Mittag lockert die Wolkendecke von Nordfriesland her auf und die Sonne kommt durch. Es gibt Topwerte von 5 bis 7 Grad. Nachts ist es oft klar, es kann Frost bis -3 Grad geben. An den Küsten liegen die Werte um den Gefrierpunkt.

Hoch "Ingo" setzt sich am Samstag langsam durch. Ein Mix aus Sonne und Wolken bestimmt den Tag. In Hamburg steigt die Temperatur auf 6 Grad. Der Wind weht schwach, nur auf den Inseln stärker. Nachts ziehen erst lockere, später dichtere Wolken übers Land. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 und 3 Grad. An der Nordsee frischt der Wind wieder auf und erreicht vereinzelt die Stärke stürmischer Böen.

Sturmtief zieht über den Norden: Schwere Böen an der Küste!
Hamburg Wetter Sturmtief zieht über den Norden: Schwere Böen an der Küste!

Am Sonntag ist es wohl erstmal vorbei mit freundlichem Wetter. Die Sonne verschwindet am Himmelt hinter dichten Wolken. Nördlich des Nord-Ostsee-Kanals gibt es etwas Regen. Maximal gibt es dazu 7 Grad. In der Nacht ziehen neue Wolken mit Regen über Norddeutschland. Es kühlt sich auf 3 bis 6 Grad ab.

Auch in den Tagen darauf dürfte es der DWD-Prognose zufolge weiter nass bleiben, dabei gab es bereits mehr Regen als im Durchschnitt. Laut Kachelmannwetter steigt mit der neuen Woche wieder die Sturmgefahr.

Ein Absinken der Temperatur unter den Gefrierpunkt scheint dagegen unwahrscheinlich. Hat sich der Winter schon verabschiedet?

Titelfoto: Montage: Marcus Brandt/dpa, Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: