Unwettergefahr! DWD warnt vor Starkregen und Gewittern in Hamburg

Hamburg - Den Menschen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern steht unruhiges Wetter bevor. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet ab Montagmittag mit schweren Gewittern und Starkregen.

Gewitter können den gesamten Montag über Norddeutschland ziehen. (Archivbild)
Gewitter können den gesamten Montag über Norddeutschland ziehen. (Archivbild)  © Bodo Marks/dpa

Diese können den gesamten Nachmittag bis zum Abend auftreten. Dabei ist unwetterartiger Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit möglich.

Ebenfalls kann es Hagel bis zu einer Korngröße von 2 Zentimetern, Hagelansammlungen und Sturmböen geben.

Das für die Unwettergefahr verantwortlich Tief "Dirk" lässt die Wolken allerdings nur sehr langsam ziehen. Daher können auch extreme Regenmengen über 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde fallen.

Hamburg: Dieser Welt-Star eröffnet das Reeperbahn-Festival
Hamburg Dieser Welt-Star eröffnet das Reeperbahn-Festival

Erst am späten Abend schwächen sich die Gewitter allmählich ab.

Erste Ausläufer erreichten Hamburg bereits am späten Montagvormittag, berichtete Kachelmannwetter.

Der DWD rät dazu, sich vor den möglichen Unwettern rechtzeitig zu schützen.

Darauf macht der DWD in einer Vorabinformation aufmerksam. Amtliche Warnungen erfolgen meist erst kurz vorher, weil große Unsicherheit bezüglich der räumlichen Ausdehnung der Gewitterzellen besteht.

Titelfoto: Montage: Bodo Marks/dpa, Screenshot/dwd.de

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: