Viel Regen und Wind zum Wochenstart im Norden

Hamburg/Kiel - Die neue Woche startet in Hamburg und Schleswig-Holstein mit viel Regen und Wind.

Hamburg: Eine Passantin geht im leichten Schneeregen durch den Stadtteil Eimsbüttel.
Hamburg: Eine Passantin geht im leichten Schneeregen durch den Stadtteil Eimsbüttel.  © dpa/Marcus Brandt

Die Temperaturen liegen dabei im positiven Bereich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

"Sehr winterlich wird es also nicht", sagte eine Sprecherin des DWD am Montagmorgen. Auch nachts bleibe es mild, mit Frost sei nicht zu rechnen.

Nach einem weiterhin regnerischen Dienstagmorgen soll ein Zwischenhoch eine kleine Pause bringen, bevor einzelne Schauer und Wind wiederkehren. Ein paar Schneeflocken und Graupel sind ebenfalls möglich.

Hamburg: Parade der Traditionsschiffe: 12.000 Menschen feiern Elbfest 3.0
Hamburg Kultur & Leute Parade der Traditionsschiffe: 12.000 Menschen feiern Elbfest 3.0

Tagsüber liegen die Temperaturen am Dienstag um die fünf Grad und auch nachts bleiben sie über Null. Am Mittwoch herrscht tagsüber ein Wechselbad aus Sonne und Wolken.

Erst in der Nacht zu Donnerstag wird es bei Minusgraden frostiger.

Titelfoto: dpa/Marcus Brandt

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: