Wetter in Hamburg: Fallen bald die ersten Schneeflocken?

Hamburg - Vor Kurzem schien der Winter im Norden angesichts von 20 Grad noch sehr fern. Doch bald schon könnten die ersten Schneeflocken in Hamburg fallen.

Wird es am Wochenende etwa Schnee in Hamburg geben? (Archivbild)
Wird es am Wochenende etwa Schnee in Hamburg geben? (Archivbild)  © Jonas Walzberg/dpa

Das hält der Deutsche Wetterdienst (DWD) jedenfalls für das kommende Wochenende für möglich, wie es im aktuellen Wetterbericht heißt.

Verantwortlich dafür sind das Hoch "Erik" über Skandinavien, der ehemalige Hurrikan "Nicole" sowie das Tief "Regina" auf dem Ostatlantik. Die beiden Tiefdruckgebiete bringen milde Luft in den Norden, das Hoch hält mit kalter Festlandluft dagegen.

Dadurch wird es in der Nacht zum Mittwoch vor allem an den Küsten erstmal stürmisch. Ab dem Abend nimmt der Wind zunächst an der Ostsee, später dann auch an der Nordsee und im Norden Schleswig-Holsteins spürbar zu. Es kann stürmische Böen bis 70 km/h geben. Dabei ist es in der Nacht stark bewölkt und es regnet vereinzelt. Die Temperatur sinkt auf um 8 Grad.

Wie geht es mit dem Wetter nach den Stürmen weiter?
Hamburg Wetter Wie geht es mit dem Wetter nach den Stürmen weiter?

Der Mittwoch beginnt grau – es wird wolkig und kann Regen geben. Im Binnenland frischt der Wind ab dem Morgen auf. Erst am Nachmittag schwächt er sich ab. Die Höchstwerte liegen bei 9 Grad. In der Nacht zum Donnerstag zieht Regen übers Land. Bei Wolkenlücken kann es sich auf 5 Grad abkühlen, sonst werden es 8 Grad.

November zeigt sich sehr grau in Norddeutschland

Es wird kälter in Norddeutschland.
Es wird kälter in Norddeutschland.  © Screenshot/wetteronline.de

Auch der Donnerstag wird ein typischer grauer Novembertag. Es ist meist bewölkt und gibt Regen. Die Höchsttemperatur sinkt langsam. Maximal sind 6 bis 8 Grad möglich. Dazu hält vor allem an den Küsten der stürmische Wind an, teils kann es schwere Sturmböen geben. Nachts wird es regnerisch. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 und 7 Grad.

Freitag bleibt es stark bewölkt, es kann regnen. Die Maximalwerte liegen um 6 Grad. Der Wind nimmt leicht ab, zeigt sich aber weiterhin frischer und an den Küsten stürmisch. In der Nacht kann der Regen nahe der Elbe auch zu Schnee werden. Die Tiefstwerte sinken auf -2 Grad in Hamburg. Langsam beruhigt sich der Wind.

Am Wochenende pendeln die Temperaturen um den Gefrierpunkt. Nach DWD-Angaben sind bis Sonntagabend lokal wenige Zentimeter nasser Schnee möglich. Autofahrer sollten daher spätestens jetzt Winterreifen aufziehen.

Titelfoto: Montage: Jonas Walzberg/dpa, Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: