Sturmtief beendet Hitzewelle: So wird jetzt das Wetter in Hamburg

Hamburg - Tief Jantra bringt Hamburg deutliche Abkühlung. Ein Wetterumschwung steht Norddeutschland bevor. 

Zwei junge Frauen genießen das Sommerwetter am Jungfernstieg.
Zwei junge Frauen genießen das Sommerwetter am Jungfernstieg.  © Ulrich Perrey/dpa

Nach der Rekord-Hitzewelle - acht Tage in Folge gab es in Hamburg erstmals seit 1891 mehr als 30 Grad - endet mit dem Wochenende anscheinend der Hochsommer. 

Bis zum meteorologischen Herbstanfang am 1. September soll es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) deutlich unter der 30-Grad-Marke bleiben. 

Der Wetterumschwung macht sich bereits am Samstag bemerkbar. Sturmtief Jantra bestimmt langsam das Wetter in Hamburg.  

Die Tageshöchstwerte liegen bei 26 Grad. Dazu gibt es viele Wolken, gegen Abend kann es Schauer und Gewitter geben. Es besteht die Gefahr von Starkregen mit bis zu 25 Liter pro Quadratmeter. Dazu frischt der Wind spürbar auf, zeitweise sind stürmische Böen möglich. 

In der Nacht auf Sonntag klingt der Regen langsam ab, die Temperatur sinkt auf 15 Grad. 

Am Sonntag breiten sich erneut Schauer und Gewitter aus. In Hamburg sind höchstens 22 Grad drin. Der Wind bleibt weiterhin stürmisch. Nachts kühlt es sich auf 12 bis 15 Grad ab.

Die Woche startet nass und kühl

Der Montag wird stark bewölkt, dazu gibt es Schauer und höchstens 20 Grad. Der Wind beruhigt sich langsam. In der Nacht geht die Temperatur auf 9 bis 11 Grad zurück.

Dienstag soll es laut DWD erst heiter werden, dann kommen neue Regenwolken. Höchsttemperatur: 20 Grad. In der Nacht auf Mittwoch kann es erneut Gewitter geben. 

Titelfoto: Montage: Ulrich Perrey/dpa, Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Hamburg Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0