Verletzte bei Familienstreit mit Fahrradkette und Hackmesser

Hamburg - Ein Familienstreit im Hamburger Karolinenviertel ist am Freitagmittag offensichtlich heftig eskaliert. Mehrere Personen wurden nach ersten Informationen verletzt in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Polizei im Einsatz.
Die Polizei im Einsatz.  © JOTO

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigte, seien die Mitglieder einer Familie am Mittag aufeinander losgegangen. 

Ein Mann (*87) habe unter anderem eine Frau (*83) mit einer Fahrradkette verletzt. Eine spätere Untersuchung im Krankenhaus ergab, dass sie unbeschadet davon gekommen sei, so ein Sprecher der Polizei. Die Frau sei wohlauf.

Ein weiterer Mann (*84) habe sich absichtlich selbst an seiner Hand verletzt. Wie die Deutsche Presseagentur (DPA) schreibt, nutzte er dafür ein Hackmesser. Warum er das tat, sei völlig unklar. 

Nach ersten Informationen seien außerdem eine Mutter und ihr Kleinkind verletzt worden. Auch sie wurden wohl in ein Krankenhaus eingeliefert.  Einer der Beteiligte soll vorläufig festgenommen worden sein.

Weitere Informationen zum Hintergrund des Streits sind bisher nicht bekannt.

Polizisten halten einen Mann fest.
Polizisten halten einen Mann fest.  © JOTO

Das LKA habe die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen, heißt es.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0