50 Kilo Heroin im Cabrio-Dach geschmuggelt: Angeklagter behauptet, nichts gewusst zu haben

Krefeld/NRW - Ein 55-jähriger Mann aus Berlin ist mit 50 Kilogramm Heroin, eingebaut in das Verdeck seines Cabrios, bei der Rückfahrt aus den Niederlanden erwischt worden.

Der Prozess wird dem Mann am Landgericht Krefeld gemacht.
Der Prozess wird dem Mann am Landgericht Krefeld gemacht.  © Rolf Vennenbernd/dpa

An diesem Dienstag (9.15 Uhr) muss er sich am Landgericht Krefeld wegen Drogenschmuggels im großen Stil verantworten.

Das Heroin mit einem Strassenverkaufswert von fast drei Millionen Euro war bei einer Kontrolle entdeckt worden.

Bei der Polizei hat der Mann behauptet, den Wagen kurz zuvor günstig erstanden zu haben. Von den Drogen im Klappverdeck habe er nichts gewusst.

Der Angeklagte muss bei einer Verurteilung mit mehreren Jahren Haft rechnen.

Anderer Fall: 7,5 Jahre Haft für Drogenschmuggel

Erst am vergangenen Freitag war in Mönchengladbach ein Lastwagenfahrer wegen des Schmuggels von 21 Kilogramm Kokain und Heroin zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Justiz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0