Aus dem Nichts an: 23-Jähriger von mehreren Männern attackiert und niedergestochen

Wuppertal - Bei einer Attacke in Wuppertal durch mehrere Männer hat ein 23-Jähriger lebensbedrohliche Stichverletzungen erlitten.

In Wuppertal ist ein 23-Jähriger bei einer plötzlichen Stich-Attacke lebensgefährlich verletzt worden. Mehrere Männer hatten ihn unvermittelt angegriffen. (Symbolbild)
In Wuppertal ist ein 23-Jähriger bei einer plötzlichen Stich-Attacke lebensgefährlich verletzt worden. Mehrere Männer hatten ihn unvermittelt angegriffen. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Ein Polizeisprecher erklärte, dass der 23-Jährige am Dienstagabend gegen 20 Uhr unvermittelt von mehreren Männern angegriffen worden war.

Demnach hatte der junge Mann an der Bushaltestelle "Wall/Museum" gewartet, als die Gruppe plötzlich auf ihn losging.

Der 23-Jährige erlitt lebensgefährliche Stichverletzungen am Oberkörper, wurde vor Ort zunächst von Passanten und dann von Rettungskräften versorgt, ehe er in eine Klinik gebracht wurde. Aktuell sei er außer Lebensgefahr, wie es hieß.

Amoklauf in Kopenhagen: Verdächtiger der vorsätzlichen Tötung beschuldigt
Mord Amoklauf in Kopenhagen: Verdächtiger der vorsätzlichen Tötung beschuldigt

Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0202/2840 bei der Polizei zu melden.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Justiz: