Dreister Erpressungs-Versuch! Rentner forderte 6000 Euro vom Tierarzt

Bautzen - Am Ende half auch kein Gezeter. Im rüstigen Alter von 73 Jahren wurde Herbert R. im Amtsgericht Bautzen verurteilt. Demnach hat der ehemalige Rinderzüchter versucht, einen Tierarzt (59) zu erpressen. Dafür muss der Senior nun 1500 Euro Strafe zahlen.

Beharrt darauf, unschuldig zu sein: der verurteilte Rentner Herbert R. (73).
Beharrt darauf, unschuldig zu sein: der verurteilte Rentner Herbert R. (73).  © Peter Schulze

"Ich wollte an dem Tag doch nur in die Pilze", so Herbert R. auf der Anklagebank. "Und jetzt sitze ich hier! Ich bin nicht der Erpresser, nur der Überbringer!" 

Denn statt Champignons zu suchen, brachte der Rentner dem Doktor in Radibor einen Brief. Darin wurden 6 000 Euro innerhalb der nächsten fünf Stunden gefordert, sonst würde die Öffentlichkeit "Dinge" erfahren. "Ich las den Brief, war entsetzt und sagte dem Herrn, dass es ein Erpresserbrief ist", so der Veterinär. "Der Mann sagte, er sei nur eine Vertrauensperson, und ging."

Der Sohn des Arztes aber fotografierte den Boten, notierte das Kennzeichen des in der Nähe geparkten Autos, dann wurde die Polizei alarmiert. Die vor Ort war, als Herbert R. tatsächlich wieder klingelte. 

Er behauptete, vor seinem Haus in Wilthen hätte ein Mann eine Autopanne gehabt, ihn gebeten, den Brief beim Tierarzt abzugeben und später die Antwort wieder abzuholen.

Angeklagter will Urteil anfechten

Der Erpressungsversuch bei einem Tierarzt ging schief.
Der Erpressungsversuch bei einem Tierarzt ging schief.  © imago images/Chromorange

"Ich dachte, es ging um Medikamente für ein Tier", so der Senior. 

Besagtes Antwortschreiben hätte er an einem bestimmten Ort abliefern sollen. Allerdings: Dieser Ort variierte bei der Aussage des Angeklagten, der sich seinerseits weder Name noch Telefonnummer des angeblichen Auftraggebers hatte geben lassen und auch nicht wusste, welche Automarke er fuhr. 

Trotzdem: "Wäre ich schuldig, hätte ich mir doch einen Anwalt genommen."

Der Staatsanwalt dagegen nannte all diese Versionen "Räuberpistole". Auch der Richter glaubte dem Senior nicht und verurteilte ihn. 

Herbert R. schimpfte nach dem Urteil über das "Affentheater" und will das Urteil anfechten. 

Titelfoto: Bildmontage: Peter Schulze, imago images/chromorange

Mehr zum Thema Justiz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0