49-Jähriger aus U-Bahn gestoßen: Polizei fahndet nach über 1,5 Jahren nach diesem Mann

Von Johannes Kohlstedt

Berlin - Anfang Januar vergangenen Jahres wurde ein 49-Jähriger plötzlich mit voller Wucht aus der U-Bahn gestoßen. 20 Monate später fahndet nun die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera.

Die Polizei hat mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach dem Verdächtigen gesucht.
Die Polizei hat mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach dem Verdächtigen gesucht.  © Christophe Gateau/dpa, Polizei Berlin

Demnach kam es am 7. Januar 2020 gegen 22.45 Uhr am U-Bahnhof Stadtmitte zu der Attacke.

Der 49-Jährige wurde plötzlich und mit großer Wucht geschubst, sodass er stürzte und ins Krankenhaus musste.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

Junge Leute an Kiesgrube Leuben geschlagen: Wer kennt den Täter?
Fahndung Junge Leute an Kiesgrube Leuben geschlagen: Wer kennt den Täter?
  • ca. 25 bis 35 Jahre alt
  • etwa 180 bis 185 Zentimeter groß
  • schlanke Figur
  • dunkler Teint
  • schwarze, füllige Haare
  • Bart
  • Brille

Die Polizei fragt nun:

  • Wer kennt den beschriebenen Mann und kann Angaben zu seiner Identität und/oder seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat die Tat möglicherweise beobachtet und sich noch nicht als Zeuge bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Update, 7. September, 14 Uhr: Tatverdächtiger stellt sich

Wie die Polizei berichtet, hat sich der Gesuchte bei einer Rechtsanwältin gemeldet. Demnach soll es sich bei den Bildern um ihren 23-jährigen Mandanten handeln. Die Ermittlungen dauern an

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa, Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung: