Blöd gelaufen: Autodieb wird bei Flucht geblitzt, jetzt fahndet die Polizei

Von Johannes Kohlstedt

Berlin - Auch Autodiebe sollten sich besser an die Verkehrsregeln halten. Am 15. Juli brachen Unbekannte in eine Werkstatt in Wahlsdorf (Teltow-Fläming) ein. Neben diversen Werkzeugen, einem rot-schwarzen Pedelec-Fahrrad wurde auch ein VW Amarok entwendet. Der Schaden: rund 25.000 Euro.

Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Autodieb.
Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Autodieb.  © Polizei Brandenburg

Als sich der oder die Täter aus dem Staub machen wollte, hatte es der Autoknacker offenbar besonders eilig. Er wurde gegen 3 Uhr morgens von einem festen Blitzer in der Frankfurter Straße in Peitz geblitzt.

Sein Pech freut die Polizei. Das Fahndungsfoto des Bleißußes wurde den Beamten quasi in den Schoß gelegt.

Denn klar ist: Der Halter des Wagens ist definitiv nicht gefahren. Daher kommt der Abgebildete "als Tatverdächtiger in Betracht", teilte die Polizei Brandenburg mit.

Mit Messer bedroht und ins Gesicht geschlagen: Verdächtiger gefunden
Fahndung Mit Messer bedroht und ins Gesicht geschlagen: Verdächtiger gefunden

Die Ermittler fragen nun:

  • Wer kennt den auf dem Blitzfoto abgelichteten Mann?
  • Wer kann Hinweise auf seine Identität oder seinen Aufenthalt geben?
  • Wer kann außerdem Hinweise zum Tathergang des unten aufgeführten Sachverhaltes machen?

Beobachtungen und Hinweis bitte unter 03371/6000 an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming. Alternativ können Sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Services in unserem Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de, oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

Titelfoto: Polizei Brandenburg

Mehr zum Thema Fahndung: