Er hat EC-Karten von Senioren gestohlen und Konten geplündert: Wer kennt diesen Mann?

Delmenhorst - Anfang 2021 soll ein unbekannter Mann mehrere "Computerbetrugstaten" in Niedersachsen begangen haben. Er wird beschuldigt, die EC-Karten von älteren Menschen gestohlen und anschließend ihre Konten geplündert zu haben. Jetzt fahndet die Polizei mit Bildern nach dem mutmaßlichen Betrüger.

Die Polizei bittet um Hilfe: Wer kann Hinweise zu diesem Mann geben?
Die Polizei bittet um Hilfe: Wer kann Hinweise zu diesem Mann geben?  © Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Dass es sich vermutlich um nur einen Straftäter handelt, ergab die Auswertung von gesicherten Videoaufzeichnungen der einzelnen Bankfilialen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Zwischen dem 11. und dem 14. Januar soll der mutmaßliche Täter zunächst in Quakenbrück zugeschlagen haben.

In einer Filiale der Oldenburgischen Landesbank hatte wohl eine 81-jährige Frau zuvor ihre EC-Karte vergessen. Der mutmaßliche Täter nahm die Karte an sich und hob anschließend an einem Geldautomaten in Quakenbrück und einem weiteren in Oldenburg Geld ab.

Sie wollten zwei Automaten aus dem Boden heben: Wer kennt diese Zigarettendiebe?
Fahndung Sie wollten zwei Automaten aus dem Boden heben: Wer kennt diese Zigarettendiebe?

Im April schlug er laut Polizeiangaben ein weiteres Mal in Quakenbrück zu. Dieses Mal habe er sich gegenüber einer 80-Jährigen als Mitarbeiter des Malteser-Hilfsdienstes ausgegeben.

Bei mehreren Besuchen klaute er ihre Wohnungsschlüssel, Bargeld und eine EC-Karte. Mit dieser hob er später in Bersenbrück und Oldenburg Geld ab.

Mutmaßlicher Betrüger sorgt für circa 13.000 Euro Gesamtschaden

Am 3. Mai soll er schließlich gegen 12.10 Uhr bei einem 89-jährigen Mann in Wardenburg an der Tür geklingelt und sich als Polizist vorgestellt haben. Im weiteren Verlauf entriss er seinem Opfer seine EC-Karte aus der Hand und hob noch am selben Tag Geld von einem Geldautomaten ab.

"Diesbezüglich besteht ein Tatzusammenhang zu einem Diebstahl/Computerbetrug in Großenkneten und Huntlosen am 2. Mai 2021", so die ermittelnde Polizei.

Der Gesamtschaden werde auf 13.000 EUR geschätzt, heißt es weiter.

Die Polizei bittet jetzt die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthalt des Mannes geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Wildeshausen unter der Telefonnummer 04431/9410 zu melden.

Titelfoto: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Mehr zum Thema Fahndung: