Er zwang eine 9-Jährige, eine "rote Kugel" zu essen, dann wurde sie ohnmächtig: Wer kennt diesen Mann?

Aschersleben - Am 4. Januar zwingt ein Unbekannter die neunjährige Melina aus Aschersleben (Salzlandkreis), eine "rote Kugel" zu essen. Kurz darauf übergibt sich das Mädchen und wird ohnmächtig. Seit Bekanntwerden des Vorfalls sucht die Polizei intensiv nach dem Unbekannten. Mit einem Phantombild bittet sie nun Zeugen um Mithilfe.

Er soll Melina (9) gezwungen haben, eine "rote Kugel" zu essen: Wer erkennt den Mann auf diesem Phantombild?
Er soll Melina (9) gezwungen haben, eine "rote Kugel" zu essen: Wer erkennt den Mann auf diesem Phantombild?  © Montage: Polizeirevier Salzlandkreis, Heiko Kueverling/123rf

Die Ermittler erhoffen sich durch die Veröffentlichung des Bildes, dass jemand den Mann erkennt und identifiziert. Darüber hinaus bitten sie um Hinweise zu seinem Aufenthaltsort.

Der Unbekannte hatte Melina am 4. Januar eine "rote Kugel" gegeben und sie gezwungen, diese herunter zu schlucken (TAG24 berichtete). In einem Interview mit RTL erklärte das Mädchen, der Täter habe gedroht, ihre Mutter umzubringen, sollte sie die "Kugel" nicht schlucken.

"Sie hat aus Angst diese Tablette genommen, weil sie in dem Moment Angst um mich hatte", so Melinas Mutter, Anja L., in demselben Interview (TAG24 berichtete).

Senior mit Schock-Anruf abgezockt: Wer erkennt diesen falschen Gerichtsdiener?
Fahndung Senior mit Schock-Anruf abgezockt: Wer erkennt diesen falschen Gerichtsdiener?

Melina lief daraufhin nach Hause, wo sie sich kurz darauf übergab und noch im Treppenhaus das Bewusstsein verlor.

Täter soll weitere "rote Kugeln" mit sich geführt jaben

Die Polizei sucht seitdem intensiv nach dem Unbekannten. Ihm wird gefährliche Körperverletzung im Zusammenhang mit Nötigung vorgeworfen.

Eine Beschreibung des Mannes liegt bereits vor:

  • klein
  • etwa 50 Jahre alt
  • roter Kapuzenpullover mit weißen Bändern
  • weiße Schuhe
  • roch nach Rauch
  • goldfarbenes Piercing zwischen den Augenbrauen

Der Mann soll zudem eine Tüte mit sich geführt haben, in dem sich weitere "rote Kugeln" befanden.

Hinweise zu dem Täter sollen an das Polizeirevier Salzlandkreis unter Tel. 034713790 gegeben werden.

Titelfoto: Montage: Polizeirevier Salzlandkreis, Heiko Kueverling/123rf

Mehr zum Thema Fahndung: