Fahranfänger flüchtet nach Unfall und wird mit Hubschrauber gesucht

Wutha-Farnroda - In der Nacht zu Freitag hat ein 18-Jähriger im Wartburgkreis einen Unfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen.

Eine Fahndungsgruppe bestehend aus den Polizisten, einem Fährtenhund und einem Hubschrauber konnte den flüchtigen Fahranfänger finden. (Symbolfoto)
Eine Fahndungsgruppe bestehend aus den Polizisten, einem Fährtenhund und einem Hubschrauber konnte den flüchtigen Fahranfänger finden. (Symbolfoto)  © Benedikt Spether/dpa

Der Fahranfänger war gegen 1.35 Uhr in der Weinbergstraße in Richtung Eisenach mit seinem Renault von der Straße abgekommen.

Im weiteren Verlauf kollidierte er mit einem Laternenmast und zog diesen einige Meter mit. Danach überfuhr er noch ein Verkehrszeichen, berichtet die Polizei.

Der junge Fahrer entfernte sich nach dem Crash verbotenerweise von der Unfallstelle. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem bis dahin noch unbekannten Fahrer ein.

Einbrecher durchsucht Wohn- und Geschäftsräume, Kamera hält alles fest
Fahndung Einbrecher durchsucht Wohn- und Geschäftsräume, Kamera hält alles fest

Als Unterstützung wurden unter anderem ein Spürhund sowie ein Hubschrauber eingesetzt. Nach einer kurzen Zeit der Suche konnte der Unfallverursacher schließlich gefunden werden.

Da der junge Mann augenscheinlich betrunken war, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Danach ging es für den verletzten 18-Jährigen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Sein Renault wurde währenddessen abgeschleppt.

Darüber hinaus leiteten die Beamten gegen den Fahranfänger ein entsprechendes Verfahren ein.

Titelfoto: Benedikt Spether/dpa

Mehr zum Thema Fahndung: