Tatort Alexanderplatz: Wer kennt diese U-Bahn-Schlägerin?

Berlin - War sie ein Zufallsopfer? Anfang August soll eine 43-Jährige von einer noch unbekannten Frau geschlagen worden sein. Knapp sechs Monate später sucht die Polizei nun mit einem Foto nach der U-Bahn-Schlägerin.

Die Polizei sucht mit diesem Foto nach der Unbekannten.
Die Polizei sucht mit diesem Foto nach der Unbekannten.  © Polizei Berlin

Demnach war die 43-Jährige am 5. August 2020 gegen 11.50 Uhr auf einem Zwischendeck des U-Bahnhofs Alexanderplatz unterwegs. Als die Gesuchte ihr entgegenkam, soll diese das Opfer unvermittelt niedergeschlagen haben.

Während die Frau leichte Verletzungen am Kopf erlitt, ergriff die Schlägerin die Flucht. Ein unbekannter Zeuge, der ein Fahrrad dabei hatte, konnte die Gesuchte kurzzeitig stellen, doch die Frau stieg in die U8 und entkam. Vorher kam sie aus der Richtung der U-Bahnlinie 5.

Die Polizei beschreibt die gesuchte Frau wie folgt:

  • etwa 170 cm groß
  • schlanke Figur
  • hatte zur Tatzeit kurze, blonde oder blondierte Haare
  • war mit einer Jeans, weißem Oberteil und einer schwarzen Blousonjacke mit Fellkragenkapuze bekleidet

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 5 in 10559 Berlin, Perleberger Straße 61a, unter den Telefonnummern 030/4664574114 (während der Bürodienstzeiten), 030/4664571100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder auch an jede andere Polizeidienststelle.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0