Versuchte Tötung am Bahnhof: Wer erkennt diese Männer?

Hamburg - Die Polizei Hamburg fahndet mit Fotos und einem Video nach vier Männern wegen des Verdachts einer versuchten Tötung. 

Bilder der Überwachungskamera zeigen die vier Tatverdächtigen Männer.
Bilder der Überwachungskamera zeigen die vier Tatverdächtigen Männer.  © Polizei Hamburg

Die Gruppe soll am 17. November 2019 gegen 2.38 Uhr am Bahnsteig des S-Bahnhofs Stellingen zwei Männer (29 und 31) brutal zugerichtet haben. 

Nach der Tat entkamen die vier Angreifer unerkannt. Die beiden Angegriffenen mussten mit schweren Verletzungen behandelt werden.   

Inzwischen hat die Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Sie wirft dem Quartett versuchte Tötung vor. 

So spielte sich der Angriff ab: Der 29-Jährige, der 31-Jährige und die Tatverdächtigen waren zuvor im Bahnhof Reeperbahn in dieselbe S-Bahn eingestiegen. 

Unmittelbar nach Verlassen des Zuges in Stellingen kam es dann zum gewalttätigen Angriff. Die Tatverdächtigen schlugen und traten auf die beiden Männer ein. Die Hintergründe der Tat sind unklar. 

Nun hat die Polizei zwei Fotos der Tatverdächtigen sowie eine Videoaufnahme aus einer Überwachungskamera zur Fahndung veröffentlicht. Das Video zeigt, wie die vier Männer am Bahnhof Reeperbahn in die S-Bahn steigen. 

Die Tatverdächtigen werden auf etwa 20 Jahre alt geschätzt, sie sind um die 1,80 Meter groß und haben ein "südländisches" Erscheinungsbild.

Drei Tatverdächtige sind auf der Aufnahme der Überwachungskamera zu sehen.
Drei Tatverdächtige sind auf der Aufnahme der Überwachungskamera zu sehen.  © Polizei Hamburg

Wer erkennt die Männer auf den Fotos und dem Video? Wer hat den Angriff gesehen und wurde Zeuge der Tat? Wer hat zuvor in der S-Bahn verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht?

Hinweise nimmt die Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040 4286-56789 oder auf jeder Polizeiwache entgegen. 

Update, 1. Juni

Wie die Polizei mitteilt, war die Fahndung erfolgreich. Drei der Tatverdächtigen stellten sich der Polizei. Sie sind 17, 19 und 20 Jahre alt und haben die deutsche Staatsbürgerschaft. 

Ein weiterer Tatverdächtiger konnte nach mehreren erfolgten Durchsuchungen identifiziert werden, er ist flüchtig.

Titelfoto: Polizei Hamburg

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0