Handtasche geraubt und Zeugen mit Messer bedroht: Wer kennt diesen Mann?

Von Johannes Kohlstedt

Berlin - Vor fast vier Monaten soll ein Mann einer 58 Jahre alten Frau in Schöneberg ihre Handtasche entrissen und einem Zeugen mit einem Messer bedroht haben. Nun fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Räuber.

Mit diesen Bildern suchte die Polizei nach dem Mann.
Mit diesen Bildern suchte die Polizei nach dem Mann.  © Polizei Berlin

Demnach soll er die Passantin am Mittwochmorgen, den 19. Mai, gegen 9 Uhr in der Motzstraße plötzlich geschubst haben, sodass diese zu Boden fiel. Dabei soll er sich die Handtasche geschnappt haben und ergriff schließlich die Flucht.

Mehrere Zeugen verfolgten jedoch den Mann. Um diese loszuwerden, zückte er schließlich ein Messer. Erst am U-Bahnhof Bülowstraße konnte er seine Verfolger schließlich abschütteln.

Vorher warf er jedoch die zuvor erbeutete Tasche, das Messer und seine Jacke weg.

Junge Frau vergewaltigt: Polizei fahndet mit Phantombild nach mutmaßlichem Täter
Fahndung Junge Frau vergewaltigt: Polizei fahndet mit Phantombild nach mutmaßlichem Täter

Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt:

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • schlanke Statur
  • trägt sehr kurze, dunkle Haare
  • bekleidet mit schwarzen Sportschuhen der Marke 'Asics' sowie einer grauen Hose mit Camouflage-Muster.

Update, 9. September, 13 Uhr: Mann von Bundespolizist erkannt

Das ging fix. Nur kurze Zeit nach Veröffentlichung der Bilder hatte ein Bundespolizist den mutmaßlichen Räuber wiedererkannt. Demnach handelt es sich um einen 35 Jahre alten Mann. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung: