Polizei sucht mit Großaufgebot nach mutmaßlichem Messerstecher

Heidelberg - Großfahndung in Heidelberg!

Die Polizei sucht im Großraum Heidelberg nach einem flüchtigen Mann.
Die Polizei sucht im Großraum Heidelberg nach einem flüchtigen Mann.  © pr-video/René Priebe

Wie das Polizeipräsidium Mannheim am Mittwochnachmittag mitteilte, suchen Einsatzkräfte mit einem Großaufgebot nach einem flüchtigen Täter, der kurz vor 13 Uhr einen weiteren Mann in der Straße "Kühler Grund" im Streit mit einem Messer verletzt haben soll.

Der Verletzte wurde in eine Klinik eingeliefert. Über die Art und Schwere der Verletzungen liegen noch keine Erkenntnisse vor, schreiben die Beamten.

Der Täter flüchtete nach der Tat in Richtung Rohrbach-Markt. Er soll dunkel, mit einem Kapuzenpullover, bekleidet sein sowie einen Rucksack und eine Plastiktüte dabeihaben.

Bei der Fahndung, die sich von Rohrbach aus über Kirchheim, Boxberg und den Emmertsgrund ausdehnt, ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.


Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zur Tat, zum Täter oder seiner Fluchtrichtung unter den Telefonnummern 0621/1744444 und 06221/34180.

Update, 16.49 Uhr: Mann immer noch auf der Flucht

Wie die Polizei jetzt mitteilte, ist der Aufenthaltsort des Flüchtigen nach wie vor unbekannt. Die Großfahndung, an der über 20 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, wurde am späten Nachmittag eingestellt.

Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt; die Spurensicherung hat ihre Arbeit inzwischen abgeschlossen. 

Über den Gesundheitszustand des Verletzten liegen noch keine Informationen vor.

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0