Versuchtes Tötungsdelikt: Abgewiesener Gast fährt frontal auf Türsteher zu

Kassel - In Kassel fahndet die Polizei nach einem Mann wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt.

Die Fahndung nach dem Audi-Fahrer blieb bislang ohne Erfolg. Deshalb hoffen die Ermittler nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)
Die Fahndung nach dem Audi-Fahrer blieb bislang ohne Erfolg. Deshalb hoffen die Ermittler nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Am heutigen Montag schilderte ein Sprecher der Polizei die Tat, die sich am frühen Morgen des vergangenen Sonntags vor einem Club in der Kölnischen Straße ereignet hatte.

Dort soll der Täter zunächst vorgehabt haben, den Club zu besuchen, wurde aber von den Türstehern abgewiesen. Es kam zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung, nach der der Mann zunächst abzog.

Kurz darauf tauchte er allerdings wieder auf, dieses Mal hinter dem Steuer eines roten Audi A3, mit dem er frontal auf einen der Türsteher zugefahren sein soll.

Bewaffneter im Hamburger Rathaus: Wer kennt diesen Mann?
Fahndung Bewaffneter im Hamburger Rathaus: Wer kennt diesen Mann?

Der 33-Jährige, der auf dem Gehweg neben dem Club gestanden hatte, konnte gerade noch zur Seite springen, sodass ihn der Audi nur noch am Bein traf und anschließend in den Zaun der dortigen Baustelle krachte. Der Türsteher wurde dabei leicht verletzt.

Anschließend ergriff der Täter mit seinem Wagen die Flucht. Die sofort von der alarmierten Polizei eingeleitete Fahndung blieb allerdings bislang erfolglos. Deshalb hofft die Kasseler Kripo nun auf Unterstützung aus der Bevölkerung.

In diesem Zusammenhang stellen die Ermittler folgende Fragen:

  • Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag Beobachtungen gemacht, die mit der Tat oder der davor stattgefundenen Auseinandersetzung vor dem Club im Zusammenhang stehen könnten?
  • Wer hat den roten Audi A3 in der betreffenden Nacht im Bereich des Tatorts gesehen?
  • Wer kann Hinweise zum Verbleib des roten Audi A3 geben, der im Frontbereich sichtbar beschädigt sein dürfte?

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561-9100 entgegen.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Fahndung: