51-Jähriger wollte seine Ehefrau mit Holzhammer töten

Offenbach/Langen - Bei der Fahndung nach einem 51-jährigen Mann wegen Verdachts des versuchten Mordes bitten die Staatsanwaltschaft in Darmstadt und die Kripo Offenbach die Bevölkerung um Mithilfe.

Der 51-Jährige soll am vergangenen Freitag versucht haben, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit einem Holzhammer zu töten.
Der 51-Jährige soll am vergangenen Freitag versucht haben, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit einem Holzhammer zu töten.  © Polizeipräsidium Südosthessen

Der 51-Jährige soll am Freitag, den 11. September 2020, in Langen versucht haben, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau zu töten.

Demnach sei die 33-jährige Frau gegen 8.45 Uhr in ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Dieburger Straße zurückgekehrt, nachdem sie ihre Kinder in die Schule und den Kindergarten gebracht hatte.

In der Wohnung soll dann ihr Mann ihr aufgelauert und ihr mehrfach mit einem Holzhammer auf den Kopf geschlagen haben.

Mit mehreren Platzwunden habe sich die 33-Jährige in eine Nachbarwohnung retten können, von wo aus sie dann die Polizei verständigte.

Als diese eintraf, war der Beschuldigte bereits geflüchtet.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, das sie mittlerweile wieder verlassen konnte.

Update, 21. September, 13.50 Uhr: 51-Jähriger stellte sich der Polizei

Der nach einer Holzhammer-Attacke auf seine Frau gesuchte Mann aus Langen (Landkreis Offenbach) sitzt in Untersuchungshaft. Der 51-Jährige war am Samstag mit einem Rechtsbeistand in Darmstadt zur Polizei gegangen.

Mehr Infos >> hier

Titelfoto: Polizeipräsidium Südosthessen

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0