Er schlug 21-Jähriger eine Glasflasche auf den Kopf: Kripo sucht Täter anhand Fotos

Leipzig - Am Abend des 10. Novembers 2020 versuchte ein unbekannter Mann auf offener Straße, eine junge Frau durch den Schlag mit einer Glasflasche außer Gefecht zu setzen und auszurauben (TAG24 berichtete). Nun sucht die Polizei mithilfe eines Fotos nach dem Täter.

Eine junge Frau wurde im November in der Klarastraße Opfer eines brutalen Überfalls. (Archivbild)
Eine junge Frau wurde im November in der Klarastraße Opfer eines brutalen Überfalls. (Archivbild)  © Montage Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa; Screenshot/Google Street View

Der schockierende Vorfall spielte sich gegen 18 Uhr in der Klarastraße im Stadtteil Plagwitz ab, als sich die 21-Jährige gerade auf dem Nachhauseweg befand.

Plötzlich schlug ein Mann ihr von hinten eine Glasflasche auf den Kopf und versuchte, ihr ihren Rucksack sowie ihren Stoffbeutel zu entreißen.

Glücklicherweise wehrte sich die leicht verletzte Frau so vehement, dass der Täter von ihr abließ und mit leeren Händen vom Ort des Geschehens flüchtete.

Schwerer Raub an Minderjährigen: Polizei fahndet nach jugendlichem Trio
Fahndung Schwerer Raub an Minderjährigen: Polizei fahndet nach jugendlichem Trio

"Trotz umfangreicher Ermittlungen konnten bisher keine näher führenden Hinweise gewonnen werden, die zur Identifizierung des unbekannten Tatverdächtigen führten", berichtete Polizeisprecherin Dorothea Benndorf nun rund vier Monate nach dem Überfall.

Deshalb wendet sich die Polizeidirektion nun an die Leipziger Bevölkerung und veröffentlichte >>>hier sowohl ein Foto als auch eine Beschreibung des Tatverdächtigen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • circa 1,75 Meter groß
  • heller Teint, schwarze Haare
  • dunkelgrüne Outdoor-Jacke mit orangefarbenem und weißem Logo auf der linken Brust
  • dunkelblaue Arbeitshose mit Seitentaschen
  • schwarze Arbeitsschuhe.

Erkennt Ihr den Mann auf den Bildern oder anhand der Beschreibung? Dann meldet Euch bei der Leipziger Kripo unter der Telefonnummer 034196646666.

Titelfoto: Montage Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa; Screenshot/Google Street View

Mehr zum Thema Fahndung: