Mann (31) zeigt Zivilcourage und wird in die Hand gebissen: Polizei sucht Brutalo-Duo

Von Johannes Kohlstedt

Berlin - Das neue Jahr begann mit einem Messer am Hals! Nun fahndet die Polizei nach zwei Tatverdächtigen.

Die Polizei fahndet nach diesen beiden Männern.
Die Polizei fahndet nach diesen beiden Männern.  © Polizei Berlin

Das Brutalo-Duo soll in der Silvesternacht in Prenzlauer Berg mit zwei Zeugen an der Tram-Haltestelle Björnsonstraße in Streit geraten sein. Was mit einem Wortgefecht begann, endete mit einem Flaschenwurf und einem Messer am Hals.

Die Flasche verfehlte die Zeugen, doch ein 31-Jähriger hatte das Geschehen bemerkt und griff ein. Er drängte den Unbekannten mit dem Messer zurück, wurde dann aber selbst zum Attackierten. Die beiden Gesuchten gingen auf ihn los.

Sie sollen ihm gegen den Kopf geschlagen und in die Hand gebissen haben.

Mädchen (16) den Finger gebrochen und Schwangere (15) attackiert: Polizei sucht Rüpel-Braut vom Alexanderplatz
Fahndung Mädchen (16) den Finger gebrochen und Schwangere (15) attackiert: Polizei sucht Rüpel-Braut vom Alexanderplatz

Der 31-Jährige ergriff schließlich die Flucht. Zunächst verfolgten sie ihn auch, ließen dann aber von ihm ab. Die Verletzungen des Mannes wurden ambulant behandelt.

Die Polizei fragt nun:

  • Wer kann Angaben zur Identität der beiden unbekannten Tatverdächtigen machen?
  • Wer kann Angaben zur Identität der beiden unbekannten Zeugen machen?
Zudem sucht die Polizei auch diese beiden Zeugen.
Zudem sucht die Polizei auch diese beiden Zeugen.  © Polizei Berlin

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 1 (Nord) in der Pankstraße 29, 13357 Berlin-Gesundbrunnen unter der Rufnummer (030) 4664-173131, per E-Mail an dir1k31@polizei.berlin.de, via Internetwache oder auch an jede andere Polizeidienststelle.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung: