Fahrgast ohne Grund gegen den Kopf getreten: Polizei sucht diesen U-Bahn-Rüpel

Berlin - Plötzlich und ohne ersichtlichen Grund soll ein Mann einem U-Bahn-Fahrer gegen den Kopf getreten haben. Acht Monate später fahndet nun die Polizei nach dem Unbekannten.

Mit Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei nach diesem Mann.
Mit Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei nach diesem Mann.  © Polizei Berlin

Demnach war der Gesuchte am 8. September mit der U5 unterwegs gewesen sein. Als die U-Bahn in den Bahnhof Lichtenberg einfuhr, kam es zur Attacke.

Zuvor soll der Kriminelle an der Halteeinrichtung im Waggon Schwung geholt und den sitzenden Fahrgast mit voller Wucht am Kopf getroffen haben. Dabei erlitt das Opfer eine Verletzung im Gesicht, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Der Tatverdächtige ergriff anschließend unerkannt die Flucht.

Zehn gegen Zwei: Jugendliche prügeln Mann zu Boden und treten auf ihn ein
Fahndung Zehn gegen Zwei: Jugendliche prügeln Mann zu Boden und treten auf ihn ein

Die Polizei fragt nun:

  • Wer kann Angaben zu dem Gesuchten und/oder zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer wurde Zeuge der Auseinandersetzung und kann sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 (Ost), Abschnitt 34, Abschnittskommissariat, Nöldnerstr. 35, 10317 Berlin, unter der Telefonnummer (030) 4664-334610 und -334644 oder über die Internetwache der Berliner Polizei bzw. auch bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung: