Nach Fahndung: Mutmaßliche Schläger aus der KVB-Linie 18 stellen sich

Köln – Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Kölner Polizei nach einem mutmaßlichen Schläger.

Die vier Tatverdächtigen haben sich am 6. Mai bei der Polizei gestellt (Symbolbild).
Die vier Tatverdächtigen haben sich am 6. Mai bei der Polizei gestellt (Symbolbild).  © 123rf/Bjoern Wylezich

Der Gesuchte soll am 2. November 2019 mit drei Komplizen vier andere Jugendliche an der KVB-Haltestelle "Klettenbergpark" verprügelt haben.

Laut Polizei sind die Tatverdächtigen etwa 16 bis 18 Jahre alt. Am Tattag sollen sie gegen 11.10 Uhr zunächst gepöbelt haben, um einen Streit zu verursachen.

Der Mann auf dem Bild soll dann einen Jugendlichen (14) mit einem Schlagring im Gesicht verletzt haben. Einer seiner Begleiter soll versucht haben, einen 16-Jährigen ins Gleisbett zu stoßen.

Die Bilder des Tatverdächtigen stammen aus der Überwachungskamera einer Straßenbahn der Linie 18.

Wer kennt den Gesuchten oder kann Angaben zu dessen Aufenthaltsort geben? Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0221-2290.

Update, 7. Mai, 10.57 Uhr: Tatverdächtige haben sich gestellt

Nach der Foto-Fahndung haben sich vier Tatverdächtige (14,15,15,16) am Mittwochabend in Begleitung ihrer Eltern bei der Polizeiwache in Köln-Kalk gestellt. Sie wurden noch nicht vernommen.

Die Polizei hat die Fahndung daher beendet.

Titelfoto: 123rf/Bjoern Wylezich

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0