Schwerer Raub an Minderjährigen: Polizei fahndet nach jugendlichem Trio

Niederkassel - Am Sonntag sind ein 16-Jähriger und sein 17-jähriger Begleiter in Niederkassel von drei Jugendlichen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden.

Die Polizei fahndet nach einem jugendlichen Trio, die am Sonntag zwei Minderjährige (16, 17) in Niederkassel ausgeraubt haben sollen. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach einem jugendlichen Trio, die am Sonntag zwei Minderjährige (16, 17) in Niederkassel ausgeraubt haben sollen. (Symbolbild)  © 123rf/Hunter Bliss

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, waren die beiden Minderjährigen in der Nacht zu Sonntag gegen 1.20 Uhr zu Fuß auf der Rheinstraße im Stadtteil Lülsdorf unterwegs gewesen, als in Höhe des Friedhofs drei Jugendliche aus einem Linienbus ausstiegen.

Das Trio folgte den beiden, bedrängte sie und zwang die Minderjährigen schließlich, sie bis zu einem nahe gelegenen Zigarettenautomaten in Höhe der Hausnummer 49 zu begleiten.

"Dort bedrohte einer der Gruppe die beiden mit einem Messer und forderte Bargeld", schilderte der Sprecher. Anschließend durchsuchten die Übeltäter die Taschen der Jugendlichen und nahmen einen kleinen Betrag Geld an sich, bevor sie ihre Opfer ziehen ließen.

Nach brutalem Raub auf Ehepaar: Polizei veröffentlicht Bilder von mutmaßlichem Täter
Fahndung Nach brutalem Raub auf Ehepaar: Polizei veröffentlicht Bilder von mutmaßlichem Täter

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Raubes, fahndet nach dem Trio und hat eine Beschreibung der drei Jugendlichen herausgegeben.

Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben:

  • 17 bis 18 Jahre alt
  • etwa 1,85 Meter groß
  • schlanke Statur
  • schwarze Haare
  • trug eine schwarze Hose und ein schwarzes Oberteil

Die Mittäter wurden folgendermaßen beschrieben:

  • etwa im gleichen Alter
  • südländisches Erscheinungsbild
  • einer hatte eine kräftige Statur und trug schwarze Kleidung
  • der andere war von schlanker Statur, trug eine schwarze Hose und ein graues Nike-Shirt

Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02241 - 541-3221 entgegen.

Titelfoto: 123rf/Hunter Bliss

Mehr zum Thema Fahndung: