Schwerer sexueller Missbrauch eines Mädchens (13): Wer hat diesen Mann gesehen?

Neustadt an der Weinstraße - Die Kriminalpolizei fahndet intensiv und mit Phantombild nach einem bislang unbekannten Mann. Es geht um den schweren sexuellen Missbrauch eines 13 Jahre alten Mädchens.

Die Polizei veröffentlichte ein Phantombild des Täters: Wer erkennt diesen Mann?
Die Polizei veröffentlichte ein Phantombild des Täters: Wer erkennt diesen Mann?  © Montage: Jan Woitas/dpa, Polizei Rheinland-Pfalz

Die grausame Tat ereignet sich bereits am 3. Mai gegen 13.54 im Bereich der Gemeinde Altleiningen nördlich von Neustadt an der Weinstraße, wie die Polizei in Rheinland-Pfalz am Montag mitteilte.

Der Missbrauch der 13-Jährigen erfolgte demnach nahe einem Feldweg nahe der L518. Dabei legte der Täter eine ausgesprochene Dreistigkeit an den Tag.

Zwei Radfahrer, die während des sexuellen Missbrauchs den Täter und das Mädchen ansprachen, weil sie sich nach dem Wohlbefinden der weinenden 13-Jährigen erkundigen wollten, wurden von dem Täter mit einigen erfundenen Behauptungen beruhigt – danach setzte der Mann den Missbrauch der 13-Jährigen fort.

Die Beschreibung des Gesuchten lautet wie folgt:
Schweinswal von Touristen eingekesselt: Ermittlungen gegen Mann
Fahndung Schweinswal von Touristen eingekesselt: Ermittlungen gegen Mann

  • circa 180 Zentimeter groß
  • von korpulenter Statur
  • etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • dunkelblonde, lockige Haare

Weiter heißt es, der Mann habe "auffällig reine Haut" gehabt. Er sprach Hochdeutsch ohne Akzent und trug bei der Tat eine dunkelgraue Jogginghose und einen dunkelblauen Pullover.

Auffällig sei zudem ein "heller Hautfleck im Bereich der rechten Schläfe", ergänzte ein Polizeisprecher.

Sexueller Missbrauch: Polizei sucht Radfahrer als wichtige Zeugen

Zudem suchen die Ermittler auch die zwei Radfahrer als wichtige Zeugen. Die beiden Männer hatten jeweils graue Haare und trugen Fahrradhosen, Fahrradtrikots, Fahrradhelme und Sonnenbrillen. Einer von beiden war in Rot gekleidet.

Beide Fahrräder hatten dünne Bereifung, eventuell handelte es sich um Rennräder. "Ein Fahrrad soll schwarz, das andere weiß gewesen sein", fügte der Sprecher noch hinzu.

Die zuständige Kriminalpolizei in Neustadt an der Weinstraße ist unter der Telefonnummer 063218544621 erreichbar.

Titelfoto: Montage: Jan Woitas/dpa, Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Fahndung: