Zehn gegen Zwei: Jugendliche prügeln Mann zu Boden und treten auf ihn ein

Krefeld - Am Freitag haben mehrere Jugendliche einen Mann (34) im Schönwasserpark in Krefeld attackiert und verletzt. Die Polizei hat die Übeltäter zur Fahndung ausgeschrieben.

In Krefeld haben mehrere Jugendliche am Freitagabend einen Mann (34) im Schönwasserpark in Krefeld angegriffen und verletzt. Die Polizei fahndet nach den Tätern. (Symbolbild)
In Krefeld haben mehrere Jugendliche am Freitagabend einen Mann (34) im Schönwasserpark in Krefeld angegriffen und verletzt. Die Polizei fahndet nach den Tätern. (Symbolbild)  © 123rf/Hunter Bliss

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, saß der 34-Jährige gemeinsam mit einem Freund (40) auf einer Parkbank, als gegen 20.30 Uhr etwa acht bis zehn Jugendliche auftauchten.

Es kam zur Diskussion zwischen den beiden Freunden und der Gruppe, dann eskalierte die Situation plötzlich: Laut den Beamten schlugen mehrere Jugendliche ohne Vorwarnung auf den 34-Jährigen ein, woraufhin er zu Boden fiel.

Doch damit nicht genug, denn obendrein kamen drei junge Frauen hinzu, die auf den Mann eintraten und ihn anschließend mit Getränken übergossen.

Schwerer Raub an Minderjährigen: Polizei fahndet nach jugendlichem Trio
Fahndung Schwerer Raub an Minderjährigen: Polizei fahndet nach jugendlichem Trio

Als die Jugendlichen mit ihrem Opfer fertig waren, flüchteten sie in Richtung Kuhleshütte.

Der 34-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach den Übeltätern und hat eine Beschreibung der etwa 16- bis 18-jährigen Jugendlichen herausgegeben.

Demnach sollen mindestens fünf junge Männer weiße oder schwarze T-Shirts und Jeans getragen haben. Eine der drei jungen Frauen trug eine schwarze Bluse, die beiden anderen rot-weiß karierte Blusen. Ein Jugendlicher soll laut dem Sprecher "eine dunklere Hautfarbe" gehabt haben.

Zudem hatten Mitglieder der Gruppe Tüten mit Alkoholflaschen dabei.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02151 - 6340 entgegen.

Titelfoto: 123rf/Hunter Bliss

Mehr zum Thema Fahndung: