Frau am Bahnhof von Ravensburg niedergestochen: 16-Jährige steht wegen Mordes vor Gericht

Von Frederick Mersi

Ravensburg - Eine 16-Jährige muss sich seit Montag wegen Mordes vor dem Ravensburger Landgericht verantworten.

Die Öffentlichkeit muss bei dem Prozess draußen bleiben (Symbolbild).
Die Öffentlichkeit muss bei dem Prozess draußen bleiben (Symbolbild).  © Felix Kästle/dpa

Die damals 15 Jahre alte Jugendliche soll Anfang Februar am Bahnhof der Stadt in Baden-Württemberg mit einem Messer auf eine 62-Jährige eingestochen haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten seinerzeit mitgeteilt, das Mädchen habe die ältere Frau ausrauben wollen.

Die mutmaßliche Täterin habe erst kürzlich eine Haftstrafe wegen Raubes verbüßt.

Nachbarin (†61) in Leipzig brutal erstochen: Urteil gegen Student (31) gefallen!
Gerichtsprozesse Leipzig Nachbarin (†61) in Leipzig brutal erstochen: Urteil gegen Student (31) gefallen!

Angeklagt ist die nun 16-Jährige nach Angaben einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge.

Details nannte die Sprecherin zum Auftakt des Prozesses unter Ausschluss der Öffentlichkeit nicht.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers sind für das Verfahren mehrere Verhandlungstage angesetzt.

Mit einem Urteil wird am 29. Juli gerechnet.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Baden-Württemberg: