Tisch zerstört - Gerichtsurteil gegen Bürgermeister steht fest

Bruchsal - Am heutigen Montagmorgen musste sich der Bürgermeister von Bad Schönborn für seine Handlungen vor Gericht verantworten. Ihm wurden Sachbeschädigung und Untreue vorgeworfen.

Bürgermeister Detlev Huge (60, SPD) muss sich vor Gericht verantworten.
Bürgermeister Detlev Huge (60, SPD) muss sich vor Gericht verantworten.  © Uwe Anspach/dpa

Laut Staatsanwaltschaft soll Detlev Huge (60, SPD) verbotenerweise einen Erdwall an einer Bundesstraße errichtet und einen Ratstisch entsorgt haben.

Laut eigener Aussage habe der 60-Jährige den Ratstisch aufgrund von Corona-Regelungen durch kleine Tische ausgetauscht. Der Erdwall solle illegales Abbiegen in einen Feldweg verhindern und somit Fußgänger und Radfahrer schützen.

Das Gerichtsverfahren, das am heutigen Montagmorgen begann, wurde nun eingestellt. Wie Richterin Regina Hintermayer (57) mitteilte, muss der Rathauschef nun eine Strafe von 15.000 Euro zahlen. Die Geldstrafe soll an den ökumenischen Hospizverein im Landkreis Karlsruhe gehen.

Polizeikollegen im Kugelhagel im Stich gelassen: Dürfen Beamte vom Tatort fliehen?
Gerichtsprozesse NRW Polizeikollegen im Kugelhagel im Stich gelassen: Dürfen Beamte vom Tatort fliehen?

Der Rathauschef gab Fehler in der Kommunikation zu, dennoch habe er sich mit seinen Fehlentscheidungen keine Freunde gemacht, wie Gemeinderat Ulrich Haßfeld (61, Freie Wähler) in der Verhandlung erklärte. Einige Mitglieder des Gemeinderates hatten Huge wegen des zerstörten Ratstisches angezeigt.

Detlev Huge kann mit Beendigung des Gerichtsverfahrens noch nicht abschließen. Laut eigener Aussage liegt gegen ihn noch ein Disziplinarverfahren vor.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Baden-Württemberg: