"Absoluter Vernichtungswille"! Doppelmord aus reiner Eifersucht?

Amberg/Schwandorf - Rasend vor Eifersucht soll ein Mann (58) in der Oberpfalz in Bayern im Juni 2020 seine Ex-Lebensgefährtin und deren neuen Partner getötet haben.

Rasend vor Eifersucht soll ein Mann (58) in der Oberpfalz in Bayern einen brutalen Doppelmord begangen haben.
Rasend vor Eifersucht soll ein Mann (58) in der Oberpfalz in Bayern einen brutalen Doppelmord begangen haben.  © Armin Weigel/dpa

Seit Freitag steht der 58-Jährige vor dem Landgericht Amberg. Zum Auftakt des Mordprozesses schwieg der Angeklagte.

Der Anklage nach attackierte der Deutsche seine Opfer auf der Terrasse vor dem Haus der Frau in Schwandorf. Im Haus soll er der 57-Jährigen und ihrem 69 Jahre alte Partner die tödlichen Messerstiche versetzt haben. Der Staatsanwalt sprach von "absolutem Vernichtungswillen".

Der Fall hatte im vergangenen Sommer Schlagzeilen gemacht, unter anderem weil der Verdächtige erst kurz vor der Tat aus der Haft entlassen worden war.

Nachbarin (†61) in Leipzig brutal erstochen: Urteil gegen Student (31) gefallen!
Gerichtsprozesse Leipzig Nachbarin (†61) in Leipzig brutal erstochen: Urteil gegen Student (31) gefallen!


Seit Freitag steht der Angeklagte vor dem Landgericht Amberg. Zum Auftakt des Mordprozesses schwieg er.
Seit Freitag steht der Angeklagte vor dem Landgericht Amberg. Zum Auftakt des Mordprozesses schwieg er.  © Armin Weigel/dpa

Danach war der Angeklagte tagelang mit dem Fahrrad auf der Flucht. Er wurde letztlich in Tschechien gefasst.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Bayern: