Kippt der BGH das Mord-Urteil? Ku'damm Raser erneut vor Gericht

Berlin - Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet am Donnerstag (10 Uhr) über die Verurteilung zweier Berliner Autoraser wegen Mordes.

Der Bundesgerichtshof beschäftigt sich erneut mit den Ku'damm-Rasern.
Der Bundesgerichtshof beschäftigt sich erneut mit den Ku'damm-Rasern.  © Paul Zinken/dpa, Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die Männer hatten sich nachts auf dem Kurfürstendamm in Berlins Innenstadt ein illegales Autorennen geliefert. 

Sie rasten bei Rot über eine Kreuzung, einer von ihnen rammte mit bis zu 170 Kilometern pro Stunde ein Auto, das aus einer Seitenstraße kam. Der Fahrer dieses Wagens starb.

Die BGH-Richter beschäftigen sich bereits zum zweiten Mal mit dem Fall. 2017 hatte das Berliner Landgericht beide Männer als Mörder verurteilt. Es war das erste Mordurteil gegen Autoraser in Deutschland. 

Der BGH hob es ein Jahr später wegen Rechtsfehlern auf, der Prozess begann von vorn. Das Berliner Landgericht verhängte wieder lebenslange Haft wegen Mordes


Dagegen legten die Männer erneut Revision ein.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa, Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0