250.000 Euro Schaden: Planenschlitzer-Bande muss in den Knast

Chemnitz/Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat die Revision der sogenannten Planenschlitzer-Bande verworfen.

Bandenkopf Bogdan S. (44) muss siebeneinhalb Jahre absitzen.
Bandenkopf Bogdan S. (44) muss siebeneinhalb Jahre absitzen.  © Haertelpress

Mitte April 2019 hatte das Landgericht Chemnitz fünf Polen zu Haftstrafen zwischen zwei Jahren und acht Monaten und siebeneinhalb Jahren wegen schweren Bandendiebstahls verurteilt.

Zwischen 2016 und 2017 hatte die Gruppe auf bundesweiten Raststätten Laster ausspioniert und Waren im Wert von 83.000 Euro (Gesamtschaden: 250.000 Euro) geplündert.

Die Ladung wurde zum Weiterverkauf auf einen gemieteten Laster umgeladen.

In Brandenburg gingen die Diebe Beamten auf frischer Tat ins Netz. Bandenkopf Bogdan S. (44) erhielt in erster Instanz die höchste Freiheitsstrafe.

Damit ist das Landgerichtsurteil rechtskräftig.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0