15-Jährige geschlagen, gewürgt und beschimpft? Böse Vorwürfe gegen Mutter und Zwillingsschwester

Dresden - Eine schrecklich nette Familie! Jenny P. (34) soll ihre eigene Tochter Lisa (Name geändert, damals 15) vermöbelt, gar gewürgt haben. Tante Nadine S. (34) war laut Staatsanwalt ebenfalls rabiat zu ihrer Nichte. Aber die angeklagten Zwillingsschwestern beschuldigen sich im Prozess am Amtsgericht munter gegenseitig.

Jenny P. (r, 34) bestreitet, ihre eigene Tochter geschlagen zu haben. Nadine S. (34) soll rabiat zu ihrer Nichte gewesen sein.
Jenny P. (r, 34) bestreitet, ihre eigene Tochter geschlagen zu haben. Nadine S. (34) soll rabiat zu ihrer Nichte gewesen sein.  © Peter Schulze

Jenny bezeichnet Lisa als "schwer erziehbar", was zur Folge hatte, dass das Mädchen im Heim lebe. Aber sie sei ständig "flüchtig", so Tante Nadine. Und Jenny ergänzte: "Sie war an dem Tag auch wieder bei dieser Familie P., die nicht gut für sie ist. Dort wollten wir sie wegholen."

Laut Anklage schubste und schlug die Mutter das Kind dort, beide Frauen zerrten es rabiat aus der Wohnung. Später habe sich die Mutter auf die Tochter gehockt und sie gewürgt. Bei anderen Gelegenheiten übel beschimpft.

"Ich war nur die Fahrerin", so Nadine. "Ich sollte aufpassen, dass Lisa nicht wieder wegrennt. Aber ich habe ihr nichts getan." 

Sie habe aber gesehen, wie ihre Zwillingsschwester dem Mädchen in den Bauch boxte. Prompt fauchte Jenny zu Nadine: "Du hast ihr doch eine durchgeladen!" Will meinen, die Tante habe das Kind geschlagen.

Überhaupt habe die Mutter nur zum wiederholten Mal mit der Tochter gestritten: "So lange ich das Sorgerecht habe, machst du, was ich will ..." Inzwischen hat Lisa, die damals ihre Betreuer alarmierte, einen Amtsvormund.

Im Zeugenstand verweigerte das Mädchen die Aussage. Was ihr gutes Recht ist. Kein Kind muss gegen die eigene Mutter oder Tante aussagen. Der Richter muss nun weitere Zeugen hören. Urteil folgt.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0