Die Beweise fehlen: Wird der Anschlag auf den Wreesmann nie geklärt?

Pirna - Das war wohl nichts! Laut der Staatsanwaltschaft legten Michael U. (41) und Riccardo P. (46) im Sonderpostenmarkt Wreesmann in Pirna Feuer, um den Laden später zu plündern. Verurteilt wurden die beiden Männer am Amtsgericht Pirna dafür aber nicht. Es fehlten schlicht die Beweise.

Im Dezember 2019 brannte es im Sonderpostenmarkt Wreesmann in Pirna. Die Verantwortlichen für das Feuer bleiben weiter unbekannt.
Im Dezember 2019 brannte es im Sonderpostenmarkt Wreesmann in Pirna. Die Verantwortlichen für das Feuer bleiben weiter unbekannt.  © Marko Förster

Bei dem Feuer im Dezember 2019 waren drei Paletten Böller und Raketen in die Luft geflogen. Der enorme Schaden: 450.000 Euro.

Laut Anklage war zumindest Michael nach dem Brand dort, um letztlich den Tresor zu klauen. Allerdings wurde in den Akten auch gemutmaßt, Michael habe ein Schloss ausgewechselt, um später einbrechen zu können. Wozu dann noch das Feuer?

Der Angeklagte selbst bestritt die Brandlegung. Er habe auch keinen Tresor haben wollen, sondern klaute nach dem Brand "nur" Batterien.

Zu viele neue Ermittlungsergebnisse: Gericht setzt Crystal-Prozess aus!
Gerichtsprozesse Dresden Zu viele neue Ermittlungsergebnisse: Gericht setzt Crystal-Prozess aus!

Tatsächlich wurden nach dem Feuer mehrere Einbrüche gemeldet. Auch diese Langfinger hätten zuvor den Brand legen können.

Richter: "Keine Chance für eine Verurteilung"

Die beiden Angeklagten Michael U. (41, l.) und Riccardo P. (46) konnten nicht wegen Brandstiftung verurteilt werden. (Bildmontage)
Die beiden Angeklagten Michael U. (41, l.) und Riccardo P. (46) konnten nicht wegen Brandstiftung verurteilt werden. (Bildmontage)  © Peter Schulze

Auch, wer sich am Tresor zu schaffen machte, blieb unklar. Laut Akte gab es am Geldschrank einen Schuhabdruck von Michael. Im Prozess kam heraus, dieser Abdruck passt laut Gutachten zu keinem seiner Schuhe!

Riccardo schwieg gänzlich, hatte doch die dünne Akte keinerlei Beweise gegen ihn vorzubringen.

"Keine Chance für eine Verurteilung wegen Brandstiftung", fasste Richter Andreas Beeskow (55) zusammen. Die Folge: Freispruch für die beiden Angeklagten vom Vorwurf der Brandstiftung.

40 Straftaten in 5 Monaten: Er brach seiner Ex den Kiefer
Gerichtsprozesse Dresden 40 Straftaten in 5 Monaten: Er brach seiner Ex den Kiefer

Michael U. kassierte lediglich 25 Monate Haft wegen eines anderen Einbruchs, einer Verfolgungsfahrt, die er sich mit der Polizei lieferte und Drogendelikten. Wer das Feuer bei Wreesmann legte, bleibt ungeklärt.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: