Drogensüchtige Dauer-Diebe vor Gericht: "Dankbar, dass ich jetzt in U-Haft bin"

Dresden - Irgendwann ist dann auch mal genug: Seit die beiden Iraner Asad M. (34) und Natik A. (39) heroinabhängig sind, klauen sie sich quer durch die Supermärkte Dresdens. Im Kaufland in der Borsbergstraße war Schluss mit der Diebestour. Nun müssen beide hinter Gitter.

Links: Natik A. (39) ist froh, derzeit in Haft zu sitzen. Rechts: Asad M. (34) kam am Mittwoch nicht wieder auf freien Fuß.
Links: Natik A. (39) ist froh, derzeit in Haft zu sitzen. Rechts: Asad M. (34) kam am Mittwoch nicht wieder auf freien Fuß.  © Steffen Füssel

Bemüht haben sich die beiden Diebe am 3. Mai redlich: Erst legten sie zehn Packungen Druckerpatronen und Stifte in den Wagen, gingen dann in eine vermeintlich unbeobachtete Ecke, wickelten die Beute in Alufolie ein und ließen sie dann in Taschen verschwinden.

Für den kleinen Hunger sackten sie noch Feigen und Kürbiskerne ein, versuchten, sich dann mit der rund 487 Euro teuren Ware durch die Kasse zu mogeln. Davor wartete aber schon die Polizei, am Folgetag ordnete ein Richter U-Haft an.

"Ich bin gezwungen, so etwas zu machen", sagt Natik A. "Weil ich Drogen nehme. Eigentlich bin ich kein Dieb und dankbar, dass ich jetzt in U-Haft bin. Hier kriege ich keine Drogen." Vor sechs Jahren kam er nach Deutschland, seit anderthalb Jahren nimmt er Heroin, seitdem häufen sich Diebstähle.

Mord-Komplott von Großenhain: Wie lange dauerte der Todeskampf des Opfers?
Gerichtsprozesse Dresden Mord-Komplott von Großenhain: Wie lange dauerte der Todeskampf des Opfers?

Ganz ähnlich sieht es bei seinem Kumpel Asad aus. Beide kassierten bereits Geld-, dann Bewährungsstrafen. Am Mittwoch schließlich machte das Amtsgericht Ernst: Beide bekamen sechs Monate ohne Bewährung.

In diesem Supermarkt deckten sich die beiden Iraner mit Druckerpatronen ein.
In diesem Supermarkt deckten sich die beiden Iraner mit Druckerpatronen ein.  © Steffen Füssel
Allerdings sind noch weitere Verfahren offen.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: