ER beklaute schlafenden Patienten in Dresdner Klinik

Dresden - Für seine fiese Klau-Nummer im Krankenhaus Neustadt bekam Robert A. (35) jetzt die Quittung am Amtsgericht Dresden. Der Putzmann wurde verurteilt.

Robert A. (35) beklaute dreist einen schlafenden Patienten im Krankenhaus.
Robert A. (35) beklaute dreist einen schlafenden Patienten im Krankenhaus.  © Peter Schulze

Einem Bekannten (69), dem er mal beim Umzug geholfen hatte, lag plötzlich im Krankenhaus. 

Robert stattete ihm einen Besuch ab. Aber nicht, um Trost zu spenden. 

Er beklaute den schlafenden Patienten, räumte dann dessen Auto vor der Klinik aus und durchwühlte mit dem geklauten Schlüssel die Wohnung des Opfers. 

All das gestand Robert A. im Prozess. Auch, dass er noch andere Leute betrog und kriminellen Bekannten beim Einbrechen half. 

Nun kassierte er 18 Monate Haft. Die Strafe wurde zu Bewährung ausgesetzt. 

Dafür muss Robert zur Drogentherapie. Sonst Knast. 

Dafür muss Robert zur Drogentherapie, sonst Knast.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0