Kurz vor Haftantritt schnell noch mal auf Klau-Tour: Dieser Ganove kann's nicht lassen

Dresden - Es ist nicht so, dass er die Konsequenzen nicht kennen würde. Und doch bricht Norman M. (38) immer wieder in Büros und Geschäfte ein, macht sich an Tresoren zu schaffen. Wird er erwischt, landet er im Knast. Oder - wie diesmal - geht vor Haftantritt noch mal fix auf "Tour". Folglich saß der Tätowierer mit einem Dutzend Vorstrafen nun wieder vorm Amtsrichter in Dresden.

Norman N. (38) muss für lange Zeit hinter Gitter.
Norman N. (38) muss für lange Zeit hinter Gitter.  © Franz Maler

Der Jurist hatte Norman im Sommer 2019 ein besonderes Geschenk gemacht.

Damals saß der Einbrecher an seinem Geburtstag auf der Anklagebank, kassierte drei Jahre und sechs Monate Knast. Allerdings durfte er vor Haftantritt zur Drogentherapie.

"Da war ich auch", so der Tätowierer, der seit Jahren Rauschgift konsumiert. "Aber man konnte mich nicht behandeln."

Mitten in der Neustadt: Szenekneiper soll mit 80 Kilo Marihuana gehandelt haben
Gerichtsprozesse Dresden Mitten in der Neustadt: Szenekneiper soll mit 80 Kilo Marihuana gehandelt haben

Weil Norman an einer anderen Krankheit leidet, braucht er eine Spezialklinik. Die zu besorgen, ging nicht fix genug.

Derweil fiel Norman in sein altes Verhalten. Acht Wochen nach dem Urteil beging er wieder einen Bruch. "Ich hatte einen Rückfall", gestand der Angeklagte. "Da ist man dann wie im Rausch. Tut mir leid."

Laut Anklage stieg er mit einem Kumpel (25) in ein Geschäftshaus in der Neustadt ein, randalierte da regelrecht im Kulturbüro Sachsen, verursachte 15.000 Euro Schaden.

In einem Buchladen in der Südvorstadt verwüstete er das Lager, versuchte den 400 Kilo schweren Tresor aufzustemmen. Scheiterte aber. Dafür mauste er aus dem Seesportclub reichlich Werkzeug, Bargeld und ein Messingsignalhorn.

Entsprechend humorlos reagierte der Richter im neuen Prozess: "Sie haben sich nichts, aber auch gar nichts zu Herzen genommen!", schimpfte der Jurist, der Norman nun weitere drei Jahre und sechs Monate Haft aufbrummte.

Titelfoto: Franz Maler

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: