Nach Faustschlag und Eierwurf: Kurzer Prozess für den Rüpel-Opa am Infostand?

Dresden - Kein langes Fackeln mit dem Schläger und Eierwerfer (61), der die Stadträtin Ulrike Caspary (55) und Ex-Stadtrat Norbert Engemaier (40, beide von den Grünen) im Mai am Infostand ihrer Partei an der Königsbrücker Straße attackiert hat.

Wurden angegriffen: Grünen-Stadträtin Ulrike Caspary (55) und Ex-Grünen-Stadtrat Norbert Engemaier (40).
Wurden angegriffen: Grünen-Stadträtin Ulrike Caspary (55) und Ex-Grünen-Stadtrat Norbert Engemaier (40).  © Steffen Füssel

Caspary hatte der Mann aus dem Landkreis Bautzen mit einem Ei beworfen, ihren Kollegen traf ein Faustschlag ins Gesicht.

Die Staatsanwaltschaft Dresden stellt jetzt einen Antrag auf ein beschleunigtes Verfahren.

"Das war ein Angriff auf die Demokratie", begründet Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt (47) den Antrag.

Der 61-Jährige, der sich für Körperverletzung in zwei Fällen verantworten muss, ist bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: